Frühlingsball mit Simone Segatori & Annette Sudol - 19.Mai 2018 - weitere Infos bald

Swing WS: 20. Januar 18:30  -  Salsa WS :27. Januar 18:30  - Nächste Tanzparty: 27. Januar 20:00 Uhr

Premiere geglückt

MassimoCindyAm Samstag startete unser Nachwuchspaar Massimo und Cindy zum ersten Mal bei einem D-Klassenturnier. Souverän präsentierten die jungen Tänzer ihre Choreographien auf dem Parkett des TC Brillant.

Unsere Trainerin Nataliya unterstützte engagiert ihre „Schützlinge“ am Rande der Tanzfläche.

Das Training der letzten Wochen hat sich ausgezahlt. Massimo und Cindy belegten in den Standardtänzen der Junioren I den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch für die geglückte Premiere!

Die Nachwuchsarbeit des TC Blau Gold nimmt die Fahrt auf und wir hoffen, dass weitere Vereinskameraden bald in das Turniergeschehen einsteigen werden. (E.A.)

7. Neujahrspokalturnier vom 13.01.2018

Eine Woche später als im letzten Jahr luden wir zu unserem Neujahrspokalturnier ein. Diesmal wollten wir es getrennt von unserem beliebten Tanzcafé stattfinden lassen. Michaela, die Chefin unserer Gastronomie, hat uns ihre Sylvester-Deko an der Decke und den Fenstern gelassen, die Tische hat Brigitte liebevoll dekoriert. Die Vorbereitung des Saales ging am Abend vorher besonders flink, da viele Helfer teilweise sehr spontan mit angepackt haben.
Die Grippewelle befand sich wohl am Abklingen, es meldeten sich wesentlich weniger Paare ab als beim Weihnachtsturnier. Die Startklassen hatten wir so geplant, dass zwei Wertungsrichter-Gruppen eingesetzt werden konnten, d.h. die S-Klassen zum Schluss.
Hendrik Heneke hat eine tolle Zeitplanberechnung erstellt. Mit dieser Hilfe konnten wir unsere Turniere in Abhängigkeit der Startzahlen durchplanen. Dabei stellten wir fest, dass unsere S-Klassen nicht wie geplant ab 16:30 Uhr starten müssen, sondern bereits ab 15:00 Uhr beginnen konnten. Sascha, unser Sportwart, kontaktierte sofort alle S-Klasse Wertungsrichter und den ESV. Ziel war es, die Vorverlegung der Startzeiten so frühzeitig wie möglich zu veröffentlichen, um weiteren S-Klasse Paaren die Chance zu geben, sich zu melden, falls es nun zeitlich besser passte. Das klappte leider nicht.
Jens Neumann sprang kurzfristig ein und begleitete uns den ganzen langen Tag lang, nachdem ein Wertungsrichter absagte. Der Wechsel zwischen unseren beiden Wertungsrichter-Teams erfolgte in spontaner Absprache, das gestaltete den Ablauf zwanglos. Steffen Göwe und Jenny Doering wechselten sich als TL/BS wieder ab, am Protokoll saßen Uli Teichmann und zum ersten Mal Andreas Stachetzki.
Unter den
20180113 Siegerehrung IVAAugen unserer neun Wertungsrichter tanzten sich alle Klassen durch den sportlichen Zeitplan. Auf den Einsatz der Digis haben wir, wie schon beim Weihnachtsturnier, bewusst verzichtet, damit den Paaren ein wenig Zeit zum Luftholen blieb. Unter Verzicht auf Einmarschrunden und Siegertänze setzte sich Jenny das sportliche Ende von 18:00 Uhr, das durch eine (ungeplante) Zwischenrunde um eine halbe Stunde überschritten wurde. Ein ganz dickes Dankeschön geht wieder an Stephan Kambach, der für seine durch die Tänze tragende Musikauswahl begeisterten Beifall bekam, und mit der Moldau, seiner Hommage an unsere tschechischen Paare, spontanen Applaus erhielt. Selbstverständlich genauso herzlich danken wir den Wertungsrichtern und unseren zahlreichen Helfern, die uns durch und über den ganzen Tag unterstützten.
René Bolcz und Anne (AR-Fotografie) haben die schönsten Szenen mit ihren Kameras festgehalten.

Wir vom TC Blau Gold im VfL Tegel 1891 e.V. wünschen Euch allen ein glückliches, gesundes, friedliches und tänzerisch-erfolgreiches Jahr 2018!

Herzlichst
Eure Jenny Doering

Fotos von AR-Fotografie
Fotos von René Bolcz
Ergebnisse


Eine besinnliche Weihnachtszeit

Der Vorstand wünscht der gesamten Tanzabteilung des TC Blau Gold eine besinnliche Weihnachtszeit und ein gesunden Rutsch in neue Jahr. Wir freuen uns auf ein tolles, aufregendes, erfolgreiches Jahr 2018

        ... genießt die Zeit mit Euren Lieben...

 Der Vorstand

 Die Weihnacht ist eine schöne Zeit,
Besinnlichkeit und Ruhe weit und breit.
Nicht die Geschenke machen das Fest –
die Liebe und Wärme sind das Allerbest’.
unbekannter Verfasser

Unser Weihnachtsturnier 17.12.2017

Es hat inzwischen schon Tradition: unser Weihnachtsturnier.
In unseren weihnachtlich geschmückten Spiegelsaal, in diesem Jahr sogar mit einem Weihnachtsbaum, kamen viele Paare in weihnachtlichem Outfit. Es herrschte eine gewohnt fröhliche Stimmung. Auch gab es wieder viele Komplimente für die souveräne Durchführung, trotz des recht straffen Zeitplans.
Doch dieses Turnier begann für uns morgens um 9 Uhr etwas anders als sonst: der Saal war überraschend ungeschmückt, bis auf den Weihnachtsbaum und die Kugeln an den Spiegeln. Oje, ein Missverständnis, doch alle Helfer packten mit an und verteilten die im Büro gefundenen Schätze stilvoll auf den Tischen.
Jahreszeitbedingt waren nicht nur einige Helfer unpässlich, sondern auch einige Paare. Von 93 gemeldeten Paaren kamen 79.
Wir danken Steffen Göwe ganz herzlich, der schnellentschlossen als Beisitzer/Turnierleiter einsprang. Bis mittags war Uli Teichmann unser Beisitzer, Nadine und Sascha saßen am Turnierrechner beim Protokoll.
Von unseren Paaren startete eines nach langer Zeit wieder, eines in einer noch neuen Startklasse, eines nach langer verletzungsbedingter Pause sehr erfolgreich, eines gewohnt souverän und ein Paar, bei dem ich mich immer besonders freue, dass es sich so fit fühlt, die immerhin 5 Tänze mitzutanzen und durchzuhalten. Sie beweisen immer wieder aufs Neue, dass Tanzen jung erhält, und nicht nur äußerlich. Schade, dass es dafür keine Wertung gibt!
Unter den Augen unserer fünf Wertungsrichter tanzten sich alle Klassen durch den sportlichen Zeitplan. Auf den Einsatz von Digis haben wir bewusst verzichtet, damit den Paaren ein wenig Zeit zum Luftholen blieb.
Ergebnisse: Christian und Alexandra Stoffers 3. Platz Sen II C, Heinz Brack und Angelika Harendt 7. Platz Sen III A, Heribert Hoos und Annelie Frerix: 1. Platz Sen IV A, Michael und Christine Rzeniecki 4. Platz und Norbert Handke und Karin Krüger 9. Platz Sen IV S.
Ein ganz dickes Dankeschön auch an Stephan Kambach, der für seine super Musikauswahl mit eingestreuten Weihnachtstänzen viel Beifall bekam, an die Wertungsrichter und an die zahlreichen Helfer, die uns durch und über den ganzen Tag unterstützten, bzw. spontan einsprangen.
René Bolcz hat die schönsten Szenen mit seiner Kamera festgehalten.
Wir wünschen ALLEN ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes, friedliches und tänzerisch-erfolgreiches Jahr 2018.
Herzlichst
Eure Jenny Doering

Fotos sind bei René jetzt online
Die Ergebnisse des Turniers: ->

Weihnachtsturnier, ganz persönlich

Weihnachtsturnier 2017, Sen IV A
Das Weihnachtsturnier 2017 war für Annelie Frerix und Heribert Hoos ein besonderes Turnier. Nicht nur deshalb, weil sie es gewonnen haben, sondern weil Anfang dieses Jahres, beim Neujahrsturnier 2017, nicht abzusehen war, dass sie beide beim Weihnachtsturnier überhaupt starten können. Annelie musste 2 Tage nach dem Turnier zu einer erneuten großen Operation ins Krankenhaus, hier wurde ihr die 2. Knieprothese eingesetzt.

Ein Jahr vorher war das 1. Knie dran und das Weihnachtsturnier 2016 war ihr erfolgreicher Wiedereinstieg ins Turniergeschehen. Mit viel Angst und großer Sorge, ob die 2. OP genauso gut verlaufen wird und sie danach ihren geliebten Tanzsport weiter ausüben kann, ging sie ins Krankenhaus. Begleitet von vielen guten Wünschen ihrer Tanzkameradinnen und Kameraden.
Wer Annelie kennt, der weiß, was für eine "Kämpferin" sie ist. Gleich nach ihrer Reha, stellte sie die Gehhilfen in die Ecke und begann mit dem Muskelaufbau. Eisern un
HeribertAnnelied unter vielen Schmerzen trieb ihr Ehrgeiz sie an, und schon nach den Sommerferien trainierte sie wieder. Kaum jemand wollte es glauben, dass sie mit 2 Knieprothesen tanzt.
Spätestens jetzt wusste sie, dass ihr Ziel, am diesjährigen Weihnachtsturnier teilzunehmen, sehr nahe gerückt war. Aber Annelie wollte es schon einen Monat früher austesten und so meldete sie sich mit ihrem Tanzpartner zum Lindenhof-Pokalturnier an. Ein sehr guter 2. Platz und der Silberpokal war die Belohnung.
Am 3. Advent war ihr Comeback perfekt und Sie überglücklich.

Das Team Annelie und Heribert ist wieder dabei und ich bin stolz und froh, eine so tanzfreudige und tapfere Tanzpartnerin zu haben; denn für uns beide ist Tanzen der schönste Sport.
Allen, die uns
in dieser Zeit und speziell beim Weihnachtsturnier unterstützt haben, sage ich, auch in Annelies Namen, herzlichen Dank!
Heribert Hoos